Helmut Hainitz

Dipl.-Ing. Helmut Hainitz

Vorsitzender des ÖVG Arbeitskreises Eisenbahntechnik (Fahrweg)

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Vorweg darf ich Sie herzlich zur 3. Fachtagung „Monitoring Rad – Schiene“ hier begrüßen. Es freut mich, dass – wie ich schon bei der zweiten Tagung feststellen konnte – die Idee einer eigenen seminarartigen Fachtagung zum Thema Rad/ Schiene weiter Anklang und Interesse findet. Es ist dies eine willkommene Ergänzung zum im ÖVG – Arbeitskreis immer wieder behandelten Problem der Auswirkungen auf die beiden Elemente dieses Kontakts.

Höhere Geschwindigkeiten, höhere Achslasten und damit verbundene höhere Ausnützung des Haftwertes des Rad-Schiene- Kontakts erfordern eine verstärkte Beobachtung der beanspruchten Bauteile um durch rechtzeitiges Eingreifen Einschränkungen der Funktionsfähigkeit und deren Auswirkung auf Kostenseite und Wirtschaftlichkeit hintanzuhalten. Die Wirtschaftlichkeit des Eisenbahnsystems ergibt sich zunächst durch   positive Einflüsse auf Umweltstrukturen und die durch das rollende Stahlrad auf der Stahlschiene günstigere Energiebilanz. Dies allein ist aber nicht das Wesen des Erfolges. Als weitere wichtige Säule ist aber der Kostenaufwand für – allgemein gesprochen – den Betrieb des Systems zu nennen.

Neue Technologien und deren Anwendung nicht nur in der Hardware, sondern ganz besonders im Softwarebereich bringen unter Nutzung erweiterter Kommunikationssysteme zusätzliche Möglichkeiten zur besseren Überwachung der Infrastruktur und damit zur wirtschaftlicheren Instandhaltung. Nicht zu übersehen, dass die – mit einer schon zum Überbegriff gewordenen Bezeichnung – Digitalisierung weitere Maßnahmen und Vorgangsweisen bis hin zu weitestgehender Automatisierung und Gestaltung selbstlernender Systeme einleitet.

Das für diese Veranstaltung entwickelte Programm versucht mehrere Facetten zu den genannten Bereichen zu behandeln. Wir hoffen, dass die Auswahl und die Inhalte Ihren Erwartungen entsprechen und würden uns freuen, wenn damit Anregungen zur Erreichung eines erfolgreichen und zukunftssicheren Bahnbetriebes gegeben werden können.

Ihnen wünsche ich einen spannenden Tag mit interessanten Kontakten und bedanke mich für Ihr Kommen. Bedanken möchte ich mich auch bei den Veranstaltern, besonders aber auch bei den Vortragenden für Ihre Bereitschaft. Persönlich möchte ich mich von diesem Kreis verabschieden – aus schon weit gediehenen Altersgründen „it`s time to say goodbye“.

Vielen Dank für Ihre Geduld und alles Gute sowie viel Erfolg. Glück Auf !